Die Wahlen der Elternvertreter

Jedes Jahr zu Beginn des Schuljahres wählen die Eltern der Schüler ihre Vertreter für den Conseil d'Ecole* (Schulausschuss für den Kindergarten und die Volksschule)  und den Conseil d'Etablissement** (Schulausschuss für das Gymnasium)

 

Es ist wichtig, dass die Eltern wählen gehen, denn jede Stimme zählt! 

Egal, welche Liste Sie wählen, es ist wichtig, der Schulleitung und den Mitarbeitern des Lycée Français zu zeigen, dass uns interessiert, was am LFV geschieht, und dass wir Eltern mitreden möchten. 

 

Und wenn Sie uns dabei helfen wollen, wählen Sie APE -) 

 

 

Wozu dienen diese Räte? 

Kurz gesagt: Der Conseil d'Ecole* verabschiedet das Schulprojekt, beschließt die Schulordnung und nimmt Stellung zu allen Fragen, die den Betrieb der Schule betreffen. Der Conseil d'Etablissement** ist ein Gremium, das sich mit allen Fragen des pädagogischen und materiellen Lebens der Schule befasst.

Um mehr zu erfahren, schauen Sie unten. 

 

Wer wählt? 

Jeder Elternteil ist wahlberechtigt und wählbar, sofern er Inhaber der elterlichen Sorge ist. Er hat bei der Wahl der Elternvertreter im Conseil d'Etablissement nur eine Stimme, unabhängig von der Anzahl seiner Kinder, die in der Einrichtung eingeschrieben sind.

 

Wenn er ein Kind in der Grundschule hat, hat er auch eine Stimme bei den Wahlen zum Conseil d'Ecole.

Die Wahl ist persönlich (ohne Vollmacht) und geheim.

Die Wahl wird elektronisch durchgeführt. Die Schule übermittelt den Eltern vor der Wahl per E-Mail alle notwendigen Informationen.

Das Wahlergebnis des Schuljahres 2021-2022

 

  •  Wahlbeteiligung : 20,20% (19,17%)
  • Conseil d’Ecole :

APE-Sitze : 10 (7)

UPEL-Sitze : 5 (8)

  • Conseil d’Etablissement:

APE-Sitze : 3 (2)

UPEL-Sitze : 2 (3)

(in Klammern die Ergebnisse des Vorjahres)